Die Ferien stehen vor der Türe – wohin im Urlaub mit Hund, Katze oder Pferd?

Vor jedem unserer Urlaube stellen wir uns die selbe Frage: “Kommt Wilma mit oder nicht?“. Wilma ist unsere 5-jährige Mischlingshündin. Kommt sie mit, machen wir keine Flugreise, denn wir möchten ihr einen Flug im Gepäckabteil ersparen. Also suchen wir uns ein Ziel, das wir mit dem Auto erreichen können. Sollten wir aber z.B. unbedingt in den Süden fliegen wollen, dann bringen wir Wilma zu unserem Hundesitter. Den liebt sie heiß und innig, denn sie kennt ihn schon seit sie noch ein Welpe war. Dort wissen wir sie in guten Händen und können unseren Urlaub genießen. So wie wir, stellt sich jedem Hunde-, Katzen- oder Pferdebesitzer vor einer Reise diese Frage. Und es gibt ein paar Dinge, an die man denken sollte, damit der Urlaub nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Tiere eine entspannte und angenehme Zeit wird.

Pferde

Pferde fahren in der Regel eher selten mit nach Frankreich, aber man kann selbstverständlich auch MIT seinem Pferd verreisen. Es gibt viele Reiterhöfe/Gestüte, die Urlaub mit Pferd anbieten. Bitte informieren sie sich gut darüber, welche Vorschriften für Pferdehalter vor Ort gelten. Und auch die Fütterung und das Ausmisten der gemieteten Box muss im Vorfeld geklärt sein, denn es ist nicht alles wie im eigenen Stall.

Bleibt das Ross zu Hause, muss gewährleistet sein, dass sich jemand nicht nur um die Versorgung, sondern auch um die Bewegung kümmert. Gut ist es, wenn man schon länger eine Reitbeteiligung hat oder jemanden, der das Pferd kennt und weiß was auch im Notfall am besten zu tun ist.

Hunde

Wie unsere Wilma, fahren auch die meisten anderen Hunde mit ihren Besitzern in den Ferien zusammen weg. Und sie lieben es! Denn nicht nur für uns ist eine Auszeit vom Alltag eine Erholung. Neue Wiesen riechen, in einem anderen See schwimmen, neue Hunde“kollegen“ kennenlernen. All das wird Ihre Fellnase genießen. Aber nicht überall werden Hunde gerne gesehen. Bitte achten sie deshalb im Vorfeld darauf, dass egal wo sie hinfahren, Hunde willkommen sind. In den meisten Unterkünften zahlt man eine Pauschale für den Hund. Futter ist darin in der Regel nicht enthalten. Falls eine Reise ins Ausland geplant ist, machen sie sich bitte mit den Einreisebestimmungen, nötigen Unterlagen und Impfungen vertraut, damit sie nicht vor Ort ihr blaues Wunder erleben. Es kann vorkommen, dass Hunde nicht mehr ausreisen dürfen oder in Quarantäne müssen.

Sollte der Hund nicht mit verreisen, warum auch immer, ist es natürlich auch hier wichtig, dass ihr Vierbeiner bestmöglich betreut wird. Ein Hundesitter ist toll, aber kostet natürlich Geld. Vielleicht gibt es in ihrer Familie oder im Freundeskreis jemanden, der sich gerne während ihrer Abwesenheit um Ihren Hund kümmert.

Katzen

Grundsätzlich kann man auch eine Katze mit in den Urlaub nehmen, aber ich rate eher davon ab. Sie fühlen sich in einer gewohnten Umgebung am wohlsten. Gerade ältere oder scheue Tiere möchten lieber zu Hause versorgt werden.

Alternativ ist auch die Unterbringung in einer Tierpension möglich. Machen sie sich hier bitte unbedingt vorher ein genaues Bild über die Haltungs- und Hygienebedingungen.

Nützliche Apps für unterwegs

App Preis Beschreibung
Hundestrände kostenlos Wie der Name schon sagt, beinhaltet diese App rund 160 für den Hund geeignete Strände und stellt diese dem Nutzer detailliert vor.
Hundestrände Plus 0,99€ Wie der Name schon sagt, beinhaltet diese App rund 160 für den Hund geeignete Strände und stellt diese dem Nutzer detailliert vor.
Vetfinder kostenlos Liefert ebenfalls schnell und zuverlässig TierNotfall-Nummern in der Umgebung.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Tier einen erholsamen Urlaub!